• showcase
  • showcase

Lernförderung

Integrative Lernförderung am Heinrich-Heine-Gymnasium

Unser integratives Lernförderkonzept verbindet fachliche und fachunabhängige Lernförderung sowie die Förderung durch Lehrer/innen und durch Schüler/innen („Peer-Learning“). Förderung findet zur individuellen Unterstützung bei Lernschwierigkeiten statt, aber auch zur Mobilisierung von Leistungs- und Gesundheitsressourcen leistungsstarker Schüler/innen mit Blick auf die Globalisierung.

Schüler/innen der Klasse demonstrieren den Aufbau von Konzentraion

Schüler/innen der 5. Klasse demonstrieren, wie Konzentration aufgebaut werden kann

Zwei wissenschaftliche Erkenntnisse liegen dem Konzept zugrunde:

1)Die Sozialisationsbedingungen von Schülerinnen und Schülern haben sich in den letzten Jahren gravierend verändert: Beschleunigung und Reizüberflutung durch digitale Medien (Smartphone, TV, PC-Spiele, …) haben Auswirkungen auf deren Selbststeuerungskompetenz. Andererseits ist die Fähigkeit zur Selbststeuerung, also die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit, das Verhalten und Impulse steuern zu können, von entscheidender Bedeutung für den Schulerfolg [Bauer, J. (2015): Selbststeuerung. S. 51-53]. In einer fachunabhängigen Lernberatung und Lernförderung können Schülerinnen und Schüler in Kooperation mit den Eltern Unterstützung bei der Verbesserung ihrer Selbststeuerung erfahren. Besondere Anliegen der fachunabhängigen Lernförderung sind die Verbesserung der Aufmerksamkeit (Dauer, Intensität und Fokussierung), so dass die Schüler und Schülerinnen dem Unterricht mit höherer Aufmerksamkeit folgen können sowie die Stressbewältigung in Klassenarbeiten.

2)„Peer-Learning“ ist eine Methode, bei der gleichrangige, z. B. gleichaltrige Jugendliche, voneinander lernen. Sie gewinnt im Schulalltag von Kindern und Jugendlichen eine zunehmende Bedeutung. Heranwachsende kennen die Probleme, in denen sich Gleichaltrige befinden können. Sie sprechen dieselbe Sprache, was zu einer erhöhten Identifikation mit dem Gegenüber beiträgt. Daher können sie glaubwürdige Vorbilder sein und das Lernen positiv beeinflussen, „z. B. durch Hilfestellung, als Tutoren, durch Freundschaft, durch Feedback oder dadurch, dass sie dafür sorgen, dass die Klasse/die Schule ein Ort ist, zu dem Lernende gerne gehen“ [Hattie, J. (2013): Lernen sichtbar machen, S. 126]. Aber auch Peers wachsen durch ihr Engagement: Sie übernehmen Verantwortung und erfahren Selbstwirksamkeit.

Folgend ein Überblick unseres Angebots, eine ausführlichere Darstellung der fachunabhängigen Förderung im kommenden Halbjahr finden Sie hier.

 tabellekl

 



Wichtige Termine

  • 24. Februar 2021 Anmeldung der neuen Fünftklässler (Terminreservierung bei Schule - Veranstaltungen)
  • 25. Februar 2021 Anmeldung der neuen Fünftklässler (Terminreservierung bei Schule - Veranstaltungen)
  • 26. Februar 2021 Anmeldung der neuen Fünftklässler (Terminreservierung bei Schule - Veranstaltungen)

  • Aktueller Terminplan

Städt. Heinrich-Heine-Gymnasium

Hasselbeckstr. 2-4, D-40822 Mettmann
Tel.: +49- (0)2104-49090
Fax: +49- (0)2104-4909115
Email: info@hhg-mettmann.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. - Fr. von 7.30 - 13.30 Uhr,
Mo. und Mi. auch von 14 - 17 Uhr.

Partner

  • img_logo1
  • img_logo2
  • img_logo3
  • img_logo4