• showcase
  • showcase

Rettende Engel

Der Schulsanitätsdienst (SSD) am HHG

ssdlogo„Schulsanitäter bitte in den Saniraum“, ertönt es aus der Lautsprecheranlage und sofort eilen zwei Schulsanitäter aus dem Unterricht zum Sanitätsraum, um zu helfen. Übelkeit, Verstauchungen, Knochenbrüche, Unterzuckerungen, Platzwunden und vieles mehr kann hier auf sie warten..
An deutschen Schulen ereignen sich jährlich mehr als eine Millionen Schulunfälle. Unsere Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter sind Schülerinnen und Schüler, die bei Notfällen in der Schule zur Stelle sind, im Ernstfall Verantwortung übernehmen und überlegt und fachkundig die Erstversorgung der Verunfallten übernehmen. Auch beim Auftreten von Übelkeit, Kopf- oder Bauchschmerzen sind die „rettenden Engel“ zur Stelle, trösten, lindern und treffen Entscheidungen für die weitere Betreuung. Dabei sind sie nicht nur während der Unterrichtszeit einsatzbereit, auch bei Schul- und Sportfesten sowie anderen Schulveranstaltungen sind sie hochmotiviert zu helfen. Sie sind nicht nur fit in Erster Hilfe, sie lernen auch, sich in andere Menschen einzufühlen. Damit tun sie auch etwas für sich, denn wer anderen Menschen helfen kann, ist stark, selbstbewusst und erwirbt sich Respekt.

 

Ich kann helfen!  – Ausbildung und Geschichte des SSD am HHG

Seit dem Schuljahr 2001 gibt es am HHG den Schulsanitätsdienst, der in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz entstanden ist. sanisatmenVon Beginn an war die Voraussetzung für die Teilnahme eine umfassende Erste-Hilfe-Ausbildung über 16 Zeitstunden, die zu dieser Zeit noch von Ausbildern des Roten Kreuzes durchgeführt wurde. Seit 2005 wird der Schulsanitätsdienst von Herrn Mielke geleitet, der seit 2009 etwa alle zwei Jahre die Ausbildung der neuen Schulsanitäter durchführt und die enge Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz aufrechterhält.
Zur Zeit engagieren sich 20 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 – Q2 im Schulsaniteam. Dabei bilden für den Einsatz in der Unterrichtszeit immer ein erfahrener „alter Hase“ und ein „frisch Ausgebildeter“ jeweils ein Team. Den Schulsanis steht ein sehr gut ausgestatteter Schulsanitäts-Raum zur Verfügung und die Schulleitung, das Lehrerkollegium, das Ehepaar Dembski und besonders das Sekretariat mit Frau Müller und Frau Lux stehen jederzeit unterstützend zur Seite.

rettungswagenDamit unsere Schulsanis nicht einrosten, findet regelmäßig eine Erste-Hilfe-AG statt, in der geübt, Einsätze erprobt und Hintergrundwissen vermittelt wird. Auch darf bei der realistischen Unfalldarstellung schon mal in den Farbtopf gegriffen werden, um Wunden zu schminken oder ein Rettungswagen von innen erkundet werden. Durch die Kooperation mit dem Roten Kreuz haben die Schulsanitäter außerdem die Möglichkeit, an verschiedenen Wettkämpfen teilzunehmen, Fortbildungsveranstaltungen (z.B. SanA) oder die Sanitätertreffen des Jugendroten Kreuzes zu besuchen und vieles mehr. Nicht selten motiviert der Schulsanitätsdienst zu einer späteren medizinischen Berufsorientierung. Grillen, Kegeln und mehr stärken außerdem den Zusammenhalt des Schulsaniteams. Wer also bereit ist, verlässlich Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen und Spaß an der Medizin hat, ist bei den Schulsanitätern des HHG gut aufgehoben.

sanisgruppe2012

 



Terminplan

Städt. Heinrich-Heine-Gymnasium

Hasselbeckstr. 2-4, D-40822 Mettmann
Tel.: +49- (0)2104-49090
Fax: +49- (0)2104-4909115
Email: info@hhg-mettmann.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. - Fr. von 7.30 - 13.30 Uhr,
Mo. und Mi. auch von 14 - 17 Uhr.

Partner

  • img_logo1
  • img_logo2
  • img_logo3
  • img_logo4